unterkagerersunnseitnUnser Leitbild

Zweck der Sache. In kreativen, lustvollen, entschleunigten und wunderbaren Umgebungen werden kulturinteressierte Menschen an klimaschutzrelevante Themen herangeführt, welche auch ihr tägliches Leben und ihren Lebensstil betreffen. Das kulturelle Rahmenprogramm erleichtert den Zugang zu den oft sehr komplexen Themen des Klimaschutzes und bietet dem Klimabündnis OÖ die Möglichkeit eine breitere Öffentlichkeit anzusprechen.

Genussvoll handeln. Neben Bewusstseinsbildung durch Infostände zu den Themen wie fairer Handel und Klimaschutz soll auch z.B. durch ein hochwertiges Bio-Catering, aufgezeigt werden, dass ein Beitrag für ein besseres Weltklima durchaus angenehm und wohlschmeckend ist.

Lebensqualität steigern. So wird auf genussvolle und informative Weise gezeigt, dass klimafreundliches Handeln im Besonderen auch einen Mehrwert an Lebensqualität bringt. Mit diesem positiven Ansatz erreichen wir völlig neue Zielgruppen und wollen diese zum Handeln motivieren.

Unterstützung holen. Der von uns dabei verwendete Kulturbegriff reicht dabei von Musikkonzerten jeglicher Art über Lesungen und Performance bis zu „Fairen Fußballturnieren“ – denn Kultur wie Klima wirken in allen Lebenslagen und -bereichen. Das Klimabündnis Oberösterreich berät und begleitet im Rahmen des Projekts „GREEN EVENT“ die Durchführung von klima- und umweltfreundlichen Veranstaltungen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf Mobilität, Verpflegung, Abfallmanagement (Vermeidung), Energie- und Wassermanagement, Öffentlichkeitsarbeit und Soziales gelegt.

Bewusstsein bildet. Als besonderes Service haben wir vom Klimabündnis Oberösterreich Maßnahmenblätter für die Durchführung von „Green Events“ auf Basis von „fest feiern“ zum Download bereit gestellt. VeranstalterInnen erhalten dabei einen kurzen Überblick über wesentliche klima- und umweltfreundliche Maßnahmen! Das Klimabündnis Oberösterreich steht in einem bestimmten Rahmen beratend und unterstützend bei der Durchführung von KlimaKultur-Green Events vor Ort zur Verfügung.

 

Nähere Informationen betreffend dieser Hilfestellung erhalten Sie beim Klimabündnis Oberösterreich 0732/772652 oder auch hier.

 

Zum besseren Verständnis der Intension von klimafreundlichen Veranstaltungen nachfolgend Erklärungen zur Mobilität und Verpflegung:

Mobilität 

Im Bereich Mobilität geht es bei nachhaltigen Veranstaltungen darum, Wege zu vermeiden bzw. zu verkürzen und umweltfreundlichere Transportmittel zu wählen.
Mit einem guten Mobilitätsmanagement ergeben sich speziell auf das jeweilige Event zugeschnittene Lösungen und Maßnahmen, die sich auf andere Bereiche des Events auswirken.
So gewinnt insgesamt zum Beispiel ein Gemeindefest in einer ländlichen Region durch eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel an Sicherheit und Qualität. Gute und transparent kommunizierte Anbindungen an öffentliche Verkehrsmittel und direkte Shuttledienste  zum Festgelände sind ein Service, das von immer mehr Gästen geschätzt wird. Auch die leichte Erreichbarkeit zu Fuß oder mit Rad machen diese Feste zu einem nicht nur umweltfreundlichen Genuss!
Fahrpläne für öffentliche Verkehrsmittel sind unter Scotty bzw. OÖVV zu finden

Verpflegung/Catering

Bio, regional, saisonal, fair wie auch mit vegetarischen und veganen Lebensmittel . Frische biologische Produkte aus der Region schonen die Umwelt, unterstützen die regionale Wirtschaft und sind eine gute Grundlage für kreative Köstlichkeiten. Vegane/vegetarische Lebensmittel schonen außerdem das Klima und ihre Gesundheit.
Die Verpflegung bzw. das Catering ist ein gutes Medium, um den VeranstaltungsteilnehmerInnen die Aspekte der Nachhaltigkeit sinnlich zu vermitteln. Essen und Trinken kann zu einem aufmunternden Programmpunkt gemacht werden, wo in Anknüpfung an die Speisen und Getränke Aspekte von Nachhaltigkeit zum Thema gemacht werden.

Regional. Regionale Produkte haben keine langen Lieferwege hinter sich. Sie sind deswegen frischer und sparen Transport-, Kühl- und Verarbeitungsenergie. Das schont die Umwelt. Wenn regionale Erzeugnisse verwendet und Dienstleistungen aus der Region in Anspruch genommen werden, wird dadurch die Wertschöpfung in der unmittelbaren Umgebung des Veranstaltungsortes gefördert.
Bestes Wasser, Getreide, Obst, Gemüse und Fleisch sind kostbare Schätze, die neben der liebevollen Fertigung und Veredelung das Geheimnis des Besonderen ausmachen. Fördern Sie vielfältige kulinarische Speisen und Getränke aus guter Kochkunst der Umgebung!

Saisonal. Ein vorwiegend saisonales Speise- und Getränkeangebot beansprucht weniger versteckte Energie von beheizten Glashäusern, Kühlhäusern und Gefrierschränken und ist deswegen für das Klima und die lokale Wirtschaft günstig. Zudem vermittelt man den Gästen damit den ursprünglichen Charakter der aktuellen Jahreszeit.

Bio. Biologische Landwirtschaft produziert hochwertige und gesunde Lebensmittel und erbringt wichtige ökologische und landschaftspflegerische Leistungen. Sie verbraucht um ein Drittel weniger Energie aus Erdöl, Erdgas und Kohle als die konventionelle Landwirtschaft und verursacht nur halb so viel Kohlendioxid. Bio-Obst, Bio-Gemüse und Bio-Getreide sind gentechnikfrei, frei von künstlichen Spritzmitteln und ohne künstliche Düngemittel gewachsen. Biologisches Fleisch garantiert für eine artgerechte Tierhaltung.

Fair. Bei Produkten, die aus klimatischen Gründen nicht in der Region hergestellt werden können (z.B. Kaffee und Tee), sollte auf soziale Gerechtigkeit für die Produzentinnen und Produzenten geachtet werden. Das TRANS FAIR® bzw. FAIRTRADE Zeichen garantiert dafür und bietet auch Produkte aus kontrolliertem ökologischen Landbau an. Der faire Handel (Fair Trade) garantiert den Erzeugerinnen und Erzeugern in den Herstellungsländern für ihre Produkte feste Abnahmemengen und Preise, die deutlich über dem Weltmarktniveau liegen. Das hilft auch den Plantagenarbeiterinnen und –arbeitern ihre Existenz abzusichern. Auch die Umwelt profitiert, denn der faire Handel fördert eine nachhaltige Wirtschaftsweise. Greifen Sie bei Kaffee, Tee, Kakao und Schokolade daher zu fair gehandelten Produkten

Trinkwasser. Die hohe Trinkwasserqualität lässt in Österreich die Nutzung von Leitungswasser zum Trinken zu. Leitungsgebundenes Trinkwasser bietet zudem die Vorteile, dass weder Verpackungen anfallen noch zusätzliche Transporte erforderlich sind. Die Bereitstellung von Trinkwasser in Karaffen wird aus diesen Gründen empfohlen.

Vegane und vegetarische Rezepte suchen und finden!

Abfall

Müll ist bei Festen immer ein unterschätztes Thema und wird erst bewusst wenn sich am Ende der Veranstaltungen der Müllhaufen sich türmt. Der meiste Abfall kann jedoch vermieden werden, wenn Abfallvermeidungs- und -verwertungsmaßnahmen bereits bei der Planung miteinbezogen werden.

Durch die vorgeschriebene Nutzung von Mehrwegssystemen ergeben sich zahlreiche Vorteile:

  • Es werden weniger Ressourcen (Rohstoffe, Wasser, Energie, Luft) verbraucht
  • Das Veranstaltungsort und die Umgebung bleiben sauberLogo Umweltprofis
  • Der Säuberungsaufwand für der Orte werden auf ein Minimum reduziert
  • wesentlich geringere Entsorgungskosten durch Abfallvermeidung
  • Gesteigerte Ess- und Trinkkultur
  • positives Image bei Medien, AnrainerInnen und Gästen
  • hohe Akzeptanz als eine ökologische Veranstaltung
Print Friendly